Schulung

Unser umfassendes Qualifizierungsprogramm

Die Qua­li­fi­zie­rung der Mit­ar­bei­ter gehört sicher­lich zu den grund­le­gends­ten Auf­ga­ben eines Unter­neh­mens. Erst gut aus­ge­bil­de­te und geschul­te Mit­ar­bei­ter sichern die Qua­li­tät des Unter­neh­men und ver­hin­dern Unfäl­le und somit Aus­fäl­le der Arbeits­kraft. Durch­schnitt­lich 200 EUR pro Tag kos­tet der­zeit ein Unfall ein Unter­neh­men in Deutsch­land. Neben dem oft­mals per­sön­li­chen Leid ist ein Unfall auch ein wirt­schaft­li­cher Fak­tor, den es zu beach­ten gilt. Die sifar GmbH arbei­tet stän­dig an sei­nem umfas­sen­den Qua­li­fi­zie­rungs­pro­gramm, dass wir Ihnen auf die­ser Sei­te ger­ne vor­stel­len möch­ten.

SCC – Zertifizierungen nach Dok. 017 / Dok. 018

SCC – Zer­ti­fi­zie­run­gen nach Dok. 017 / Dok. 018. Unter­neh­men ste­hen bei der Durch­füh­rung von Auf­trä­gen häu­fig vor der Anfor­de­rung der Auf­trag­ge­ber, die Ein­hal­tung von Arbeits­­schutz- und Umwelt­­­schutz-Stan­dards nach­zu­wei­sen.

Benutzung von persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)

Aus­bil­dung zur Benut­zung von per­sön­li­cher Schutz­aus­rüs­tung gegen Absturz (PSA­gA)

Freimessen von engen Räumen und Behältern

Aus­bil­dung zum Frei­mes­sen von engen Räu­men und Behäl­tern

Qualifizierte Person für die Inaugenscheinnahme und Funktionskontrolle von Gerüsten

Aus­bil­dung als qua­li­fi­zier­te Per­son für die Inaugen­sch­ein­nah­me und Funk­ti­ons­kon­trol­le von Gerüs­ten

Befähigte Person für die Prüfung von Leitern und Tritte

Aus­bil­dung zur befä­hig­te Per­son für die Prü­fung von Lei­tern und Trit­te

Praktische Trainings

Prak­ti­sche Trai­nings für bestimm­te Unter­wei­sun­gen und Schu­lun­gen

Führen von Flurförderfahrzeugen (Stapler)

Aus­bil­dung zum Füh­ren von Gabel­stap­lern gem. Füh­rer­schein­klas­se L

Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Aus­bil­dung zum Brand­schutz­hel­fer gemäß ASR A2.2und DGUV Infor­ma­ti­on 205–023

Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten

Aus­bil­dung zum Sicher­heits­be­auf­trag­ten gem. Sozi­al­ge­setz­buch (SGB) VII für unter­schied­li­che Fach­rich­tun­gen

Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

All­ge­mei­ne Aus­bil­dung, Zusatz für Arbei­ten in Umspann­wer­ken mög­lich.

Aktuell bleiben – Vorträge zum Thema Arbeitsschutz

Vor­trä­ge durch den öffent­lich bestell­ten und ver­ei­dig­ten Sach­ver­stän­di­gen, Dipl. – Ing. M. Far­nung

Diverse Jahres – Unterweisungen

Unter­wei­sun­gen gemäß Arbeits­schutz­ge­setz bzw. DGUV Vor­schrift 1 „Grund­sät­ze der Prä­ven­ti­on“

Workshop zur Ermittlung der psychischen Belastung

Gemäß Arbeits­schutz­ge­setz ist es die Grund­pflicht des Arbeit­ge­bers, die Sicher­heit und die Gesund­heit der Beschäf­tig­ten zu erhal­ten und zu ver­bes­sern. Die­se Grund­pflicht umfasst auch die psy­chi­sche Gesund­heit der Mit­ar­bei­ter.

Neben dem Ver­fah­ren der schrift­li­chen Befra­gung und Beob­ach­tung der Tätig­keits­be­rei­che gibt es beson­ders die Mög­lich­keit einen mode­rier­ten Ana­ly­se-Work­shop zur Ermitt­lung und Maß­nah­men­ent­wick­lung psy­chi­scher Belas­tun­gen durch­zu­füh­ren. In dem Work­shop nach ABS-Grup­pe kom­men sowohl Beschäf­tig­te als auch Füh­rungs­kräf­te zusam­men und kon­kre­ti­sie­ren mit der Tätig­keit ver­bun­de­ne Belas­tungs­schwer­punk­te. Fra­ge­bö­gen in Kom­bi­na­ti­on mit Grup­pen­in­ter­views geben Aus­schluss dar­über, ob sich Arbeits­merk­ma­le, Orga­ni­sa­ti­ons­kul­tur, Arbeits­um­ge­bung, Arbeits­zeit und Arbeits­ab­läu­fe eines Unter­neh­mens nega­tiv oder auch posi­tiv auf den Beschäf­tig­ten aus­wir­ken. Ziel des Ver­fah­rens ist es, mit dem Erfah­rungs­wis­sen der Beleg­schaft, der Füh­rungs­kräf­te sowie den Fach­leu­ten, Maß­nah­men, Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge für fest­ge­stell­te Belas­tun­gen zu ent­wi­ckeln.

Das IB sifar bie­tet hier den Unter­neh­men eine ganz­heit­li­che Betreu­ung an, von der Planungs‑, Durch­füh­rungs- und Nach­be­rei­tungs­pha­se bis hin zur Ein­bin­dung der Belas­tun­gen und den dazu­ge­hö­ri­gen Maß­nah­men in die Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung. Fra­gen Sie unse­re nach der ABS Metho­de zer­ti­fi­zier­te Gesund­heits­ma­na­ge­rin Kath­rin Hah­ner ger­ne nach wei­te­ren Infor­ma­tio­nen. Auch erläu­tern wie Ihnen die Vor­ge­hens­wei­se ger­ne in einem per­sön­li­chen Gespräch.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar