Leistungen

Darin sind wir ausgebildet und zertifiziert

Mit mehr­jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung des Fir­men­grün­ders sowie der Mit­ar­bei­ter im Bereich Pla­nung und Über­wa­chung von Arbeits­schutz­maß­nah­men auf Bau­stel­len des Hoch- und Tief­baus, dem Anla­gen­bau und des inner­be­trieb­li­chen Arbeits­schut­zes ist die sifar GmbH in der Lage, sei­nen Kun­den eine Viel­zahl von Dienst­leis­tun­gen im Bereich des Arbeits­schut­zes anzu­bie­ten.

Stel­lung einer exter­nen Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit gemäß DGUV Vor­schrift 2 mit fol­gen­dem Leis­tungs­port­fo­lio:

  • Gefähr­dungs­be­ur­tei­lun­gen – Beur­tei­lung von Arbeits­plät­zen und Tätig­kei­ten z. B. in Berei­chen der Ver­wal­tung, der Pro­duk­ti­on und dem Bau­hand­werk;
  • Erstel­lung von Gefähr­dungs­be­ur­tei­lun­gen für Arbeits­mit­tel, Stof­fe und PSA;
  • Unter­su­chung von Bei­na­he- und Arbeits­un­fäl­len;
  • Erstel­lung von Unfall­ana­ly­sen;
  • Unter­stüt­zung und Bera­tung bei der Ein­füh­rung eines Arbeits­schutz­ma­nage­ment­sys­tems (AMS);
  • Durch­füh­ren von Sicher­heits­be­ge­hung auf Bau­stel­len und Betrie­ben inkl. Doku­men­ta­ti­on;
  • Bera­tung bei der Pla­nung aller not­wen­di­gen Ers­te-Hil­fe-Ein­rich­tun­gen;
  • Bera­tung bei der Beschaf­fung von tech­ni­schen Arbeits­mit­teln, bei der Ein­füh­rung von Arbeits­ver­fah­ren und Arbeits­stof­fen;
  • Bera­tung bei der Ein­füh­rung von neu­en Arbeits­stof­fen, inkl. Gefahr­stof­fe;
  • Aus­wahl und Erpro­bung von Kör­per­schutz­mit­teln, Erstel­lung eines Haut­schutz­pro­gramms;
  • Bera­tung bei der Gestal­tung der Arbeits­plät­ze, des Arbeits­ab­laufs, der Arbeits­um­ge­bung und in sons­ti­gen Fra­gen der Ergo­no­mie;
  • Durch­füh­rung von Schall­pe­gel­mes­sun­gen nach Lärm­Vi­bra­ti­ons­Arb­SchV und TRLV Lärm;
  • Wei­te­re Leis­tun­gen auf Anfra­ge.
  • Stel­lung eines Sicher­heits- und Gesund­heits­schutz­ko­or­di­na­tors (SIGEKO) für Groß- und Klein­bau­stel­len im Bau­ge­wer­be und der Indus­trie gemäß Bau­stel­len­ver­ord­nung mit dem gesam­ten Leis­tungs­bild der RAB 30; u. a.
  • Koor­di­nie­rung der Maß­nah­men aus den all­ge­mei­nen Grund­sät­zen nach § 4 Arbeits­schutz­ge­setz bei der Pla­nung der Aus­füh­rung;
  • Fest­stel­len sicher­heits- und gesund­heits­schutz­re­le­van­ter Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen den Arbei­ten der ein­zel­nen Gewer­ke auf der Bau­stel­le;
  • Auf­zei­gen von Mög­lich­kei­ten zur Ver­mei­dung von Sicher­heits- und Gesund­heits­ri­si­ken;
  • Sicher­heits- und Gesund­heits­schutz­plan aus­ar­bei­ten und an den Pla­nungs­pro­zess anpas­sen;
  • Bera­ten bei der Pla­nung der Bau­stel­len­ein­rich­tung.
  • Erstel­len einer Bau­stel­len­ord­nung.
  • Bera­ten bei der Pla­nung blei­ben­der sicher­heits­tech­ni­scher Ein­rich­tun­gen für mög­li­che spä­te­re Arbei­ten an der bau­li­chen Anla­ge;
  • Erstel­len der Vor­ankün­di­gung;
  • Orga­ni­sie­ren des Zusam­men­wir­kens der bau­aus­füh­ren­den Unter­neh­men hin­sicht­lich Sicher­heit und Gesund­heits­schutz;
  • Teil­nah­me an Bau­be­spre­chun­gen, Durch­füh­ren von Sicher­heits­be­ge­hun­gen mit Doku­men­ta­ti­on und Aus­wer­ten der Ergeb­nis­se.

Stel­lung von exter­nen EHS-Spe­zia­lis­ten für die Koor­di­nie­rung von Groß­bau­stel­len der Indus­trie im In- und Aus­land.

  • För­de­rung der Pro­duk­ti­vi­tät, Qua­li­tät und Kun­den­zu­frie­den­heit;
  • Ermitt­lung und Stei­ge­rung des psy­chi­schen Wohl­be­fin­dens und der kör­per­li­chen Gesund­heit der Mitarbeiter/innen;
  • Ver­mei­dung von gesund­heit­li­chen Risi­ko­fak­to­ren;
  • Ver­mei­dung von Fehl­zei­ten und Fluk­tua­ti­on der Mitarbeiter/innen;
  • Stei­ge­rung der Arbeits­zu­frie­den­heit.

Erstel­len von unab­hän­gi­gen Gut­ach­ten in unter­schied­li­chen The­men­ge­bie­ten des Arbeits­schut­zes, z. B.:

  • Bewer­tung von Arbeits­plät­zen gem. Arbeits­stät­ten­ver­ord­nung bei Abwei­chun­gen von den Tech­ni­schen Regeln für Arbeits­stät­ten;
  • Gut­ach­ten als öffent­lich bestell­ter und ver­ei­dig­ter Sach­ver­stän­di­ger für Arbeits­schutz im Hoch- und Tief­bau.

Unser umfang­rei­ches Qua­li­fi­zie­rungs­pro­gramm für Ihre Mit­ar­bei­ter ent­neh­men Sie bit­te dem Regis­ter „Semi­na­re“.

Wir erstel­len Gefähr­dungs­be­ur­tei­lun­gen gemäß u. a.:

  • Arbeits­schutz­ge­setz
  • Betriebs­si­cher­heits­ver­ord­nung
  • Gefahr­stoff­ver­ord­nung
  • Maschi­nen­richt­li­nie

für Arbeits­plät­ze, Tätig­kei­ten, Arbeits­mit­tel, Gefahr­stof­fe, Maschi­nen- und Pro­duk­ti­ons­ein­rich­tun­gen, Per­sön­li­che Schutz­aus­rüs­tung, etc.
Alle Gefähr­dungs­be­ur­tei­lun­gen wer­den indi­vi­du­ell für Sie erstellt und basie­ren auf Sach­ver­stand und Erfah­run­gen des sifar – Teams.

  • Erstel­len der Doku­men­te über die sys­te­ma­ti­sche Risi­ko­be­ur­tei­lung mit Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung und Risi­ko­be­wer­tung (nach Maschi­nen­richt­li­nie);
  • Erstel­len der Doku­men­te der Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung (nach Betr­SichV);
  • Maß­nah­men­do­ku­men­ta­ti­on;
  • Prü­fung der Zulie­fer­bau­grup­pen;
  • Bewer­tung des Gesamt­si­cher­heits­kon­zepts;
  • Prü­fung der steue­rungs­tech­ni­schen Sicher­heits­funk­tio­nen;
  • Prü­fung der Elek­tro­in­stal­la­ti­on nach Doku­men­ten (Schalt­plä­ne);
  • Dar­stel­lung des zu errei­chen­den Per­for­mance Level (PL) und Safe­ty Inte­gri­ty Level (SIL);
  • Aus­stel­len einer „Kon­for­mi­täts­aus­sa­ge nach Maschi­nen­richt­li­nie“

Stel­lung exter­ner Brand­schutz­be­auf­trag­ten für die Orga­ni­sa­ti­on und Über­wa­chung des Brand­schut­zes im Betrieb mit fol­gen­den Leis­tun­gen:

  • Aus­bil­dung von Brand­schutz­hel­fern gem. ASR A2.2;
  • Durch­füh­rung von Brand­schutz­schu­lun­gen;
  • Durch­füh­rung von inter­nen Brand­schutz­be­ge­hun­gen;
  • Bera­tung bei Pla­nung von Neu- und Umbau­ten, Betriebs­ver­än­de­run­gen, bei der Aus­stat­tung der Arbeits­stät­ten mit Feuerlöscheinrichtungen,etc.;
  • Bera­tung bei Anord­nun­gen und bei Anfor­de­run­gen des Feu­er­ver­si­che­rers im Bereich des Brand­schut­zes;
  • Pla­nung und Durch­füh­rung not­wen­di­ger Eva­ku­rie­rungs­übun­gen (Räu­mung) und Aus­wer­tung der Ergeb­nis­se;
  • Orga­ni­sa­ti­on bzw. Über­wa­chung von Maß­nah­men zum Brand­schutz bei beson­de­ren Arbei­ten (feu­er­ge­fähr­li­che Arbei­ten);
  • Mit­wir­ken bei der Ermitt­lung von Brand- und Explo­si­ons­ge­fah­ren;
  • Prü­fen der Lage­rung oder Ein­rich­tun­gen zur Lage­rung von brenn­ba­ren Flüs­sig­kei­ten, Gasen etc.;
  • Unter­stüt­zen und Mit­wir­ken bei der Aus­ar­bei­tung von Betriebs­an­wei­sun­gen, soweit die­se den Brand­schutz betref­fen;
  • Erstel­len von Flucht- und Ret­tungs­we­ge­plä­nen;
  • Unter­stüt­zung bei der Erstel­lung einer Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung;
  • Bera­tung bei der Ein­tei­lung von explo­si­ons­ge­fähr­de­ten Berei­chen in Zonen;
  • Bera­tung bei Erstel­lung eines betrieb­li­chen Ex-Schutz-Kon­zep­tes;
  • Bera­tung zur Aus­ge­stal­tung von Ex-Schutz­do­ku­men­ten inkl. Aktua­li­sie­rung;
  • Wei­te­re Leis­tun­gen auf Anfra­ge.
  • Bera­tung bei Arbei­ten in kon­ta­mi­nier­ten Berei­chen gem. TRGS 524/BGR 128, u. a. Aus­ar­bei­tung von Arbeits- und Sicher­heits­plä­nen;
  • Bera­tung bei Brand­scha­den­sa­nie­run­gen gem. BGR 128 und VdS 2357 Richt­li­ni­en zur Brand­scha­den­sa­nie­rung;
  • Bera­tung bei Arbei­ten mit Schad­stof­fen in Gebäu­den inkl. Schad­stoff­un­ter­su­chun­gen;
  • Bera­tung bei Arbei­ten mit Asbest gem. TRGS 519 und Künst­li­cher Mine­ral­fa­ser gem. TRS 521;
  • Erstel­len von Gefähr­dungs­be­ur­tei­lun­gen für Gefahr­stof­fe gemäß EMKG – Ein­fa­ches Maß­nah­men­kon­zept Gefahr­stof­fe der BAuA;
  • Erstel­len von Betriebs­an­wei­sun­gen;
  • Erstel­len von Gefahr­stoff­kat­as­ter

Stel­lung eines exter­nen Gefahr­gut­be­auf­trag­ten mit fol­gen­dem Leis­tungs­sport­fo­lio:

  • Bera­tung des Unter­neh­mens über geeig­ne­te Maß­nah­men zur Ein­hal­tung der Gefahr­gut­vor­schrif­ten;
  • Füh­rung von Auf­zeich­nun­gen über die Über­wa­chungs­tä­tig­keit;
  • Erstel­lung des Jah­res­be­richts;
  • Erstel­lung von Berich­ten bei Gefahr­gut­un­fäl­len;
  • Durch­füh­rung der vor­ge­schrie­be­nen Schu­lun­gen der beauf­trag­ten und sons­ti­gen ver­ant­wort­li­chen Per­so­nen;
  • Bera­tung des Unter­neh­mens bei allen Fra­gen in Zusam­men­hang mit der Gefahr­gut­be­för­de­rung;
  • Wei­te­re Leis­tun­gen auf Anfra­ge.
  • Prü­fun­gen von unter­schied­lichs­ten Arbeits­mit­teln wie Lei­tern, Regal­an­la­gen, Stei­glei­tern, Anschlag­punk­te, Anschlag­mit­tel, etc.

Details zu den Prü­fun­gen und Prü­fung wei­te­rer Arbeits­mit­tel auf Anfra­ge.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar